Turnhalle Hasselfelde wird weiter saniert

Sanierung der Turnhalle im Ortsteil Hasselfelde 2022 - 2025

 

Mit Hilfe von Fördermitteln durch das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ (SJK) kann die Turnhalle im Ortsteil Hasselfelde weiter saniert werden. Die Sanierungsmaßnahmen beginnen 2023 mit Dacharbeiten an der Ostseite und der Dämmung der Hallendecke. Für 2024 ist die Sanierung der Duschräume, des Umkleideraumes der Jungen, des Trainerraumes, des Flures und der Einbau der Innendämmung sowie die Herstellung eines behinderten gerechten Zuganges und der Einbau eines Behinderten WC geplant. Abschließend wird im Jahr 2025 LED-Beleuchtung in der Turnhalle und den Nebenräumen eingebaut und die Heizungssteuerung inkl. der Heizkörper und Heizleitungen wird erneuert.

Die Baumaßnahme wurde mit einer nicht rückzahlbaren Zuwendung gem. §§ 23, 44 Bundeshaushaltsordnung (BHO) als Projektförderung für den Zeitraum 2022 bis 2025 von bis zu 482.852,00 Euro bewilligt. Somit wird die Sanierung zu 90 % über die Zuwendung und zu 10 % aus Eigenmitteln der Stadt finanziert.

Das Gebäude, indem sich die Turnhalle befindet, wurde in den Jahren 1928 – 1930 errichtet und steht heute unter Denkmalschutz. Neben dem Schulsport nutzen auch 30 Vereine mit über 300 Mitgliedern die Turnhalle. Die Turnhalle ist von jeher ein wesentlicher Bestandteil der Daseinsvorsorge des Ortes und ein überragender Infrastrukturfaktor der Bevölkerung.

Durch diese energetische Sanierung der Turnhalle können die Betriebskosten erheblich gesenkt werden und ebenso wirken sich die Maßnahmen nachhaltig auf die Erzielung der Umwelt- und Klimaschutzforderungen aus.

Der Stadtplan